Idee

Als  Teil der Willkommenskultur und zur Förderung der Integration in die Gesellschaft des unmittelbaren Wohnumfelds sollen die ankommenden Flüchtlinge, vornehmlich Kinder und Jugendliche, mit gemeinsamem Musizieren auf Trommeln begrüßt werden.

Die Initiative strebt mit geeigneten Kooperationspartnern die Begegnung der Geflüchteten mit interessierten Bochumern an. Dabei soll das gemeinsame Trommeln und Musizieren die Überwindung der Sprachbarriere fördern.

Kinder, Jugendliche und Erwachsene sollten die aus ihre Herkunftsländern mitgebrachte Kultur  einbringen können.

Zu den Details über weitere  Aktivitäten geht es hier …


Eine Initiative von

  • Musikschule Bochum (Manfred Grunenberg)
  • GFFM e.V.: Gesellschaft der Freunde und Förderer der Musikschule e. V.
    (Cristian Flashar)
  • Bezirksvertretung Südwest, (Marc Gräf)

In Kooperation mit IFAK e.V.

Mit Unterstützung des Kultursekretariats NRW

Aktivitäten

2017            
Im Rahmen des Kulturrucksacks NRW: Projekt „Meine Musik – für Vielfalt, Respekt und Toleranz“.
10 Initiativen, Migrantenselbstorganisationen und Flüchtlingshelfer führten Musikprojekte benachteiligten Kindern von 10-14 Jahren, einheimischen wie geflüchteten durch.
In einer gemeinsamen Abschlusspräsentation am 12. Januar wurden die Ergebnisse im Musikforum zusammengeführt.
Musik im Sprachkurs
Musikalische Begleitung von Sprachkursen: Das Projekt geht in Kooperation mit dem Landesverband der Musikschulen weiter. Unterrichtsmaterialien werden erstellt.

2016            
Trommelstunden
– Unterkunft Lewackerstraße
– Unterkunft Harpener Hellweg
– Musikschule, Westring 32
– ab Februar: Unterkunft Stiepel
Musik im Sprachkurs
Hörspielproduktion II als Begleitung der Sprachkurse im Ottilie-Schönwald-Kolleg
Musik im Sprachkurs
Musikalische Begleitung von Sprachkursen im Ottilie-Schönwald-Kolleg, Bochum
Visuelle Visitenkarten
Flüchtlinge produzieren 3-Min-Clips um sich Untier Geschickte vorzustellen.
In Kooperation mit x-Vision-Ruhr

2015            
Trommelstunden
– Unterkunft Lewackerstraße
– Unterkunft Harpener Hellweg
– Musikschule, Westring 32
Musik im Sprachkurs:
Hörspielproduktion „Hans im Glück“ als Begleitung der Sprachkurse im Ottilie-Schönwald-Kolleg
Videoclip-Produktion
Mit einer Flüchtlingsgruppe in Kooperation mit der IFAK e.V.
Flüchtlingschor
Musikschule, Westring 32

2014:            
Mo., 08.12. 12:30
Montagsrunde des Presseamts
der Stadt Bochum

Musikschule, Café Piccolo
Fr., 12.12., 19:00
Benefizkonzert
Adventskonzert des Stadtbezirks Südwest
Theodor-Körner-Schule, Linden

Projekte

Klicken Sie auf die Überschriften und öffnen Sie die Beschreibungen unserer zahlreichen Musikprojekte mit geflüchteten Menschen in Bochum.

 

Fotos

Trommelstunde in der Unterkunft Lewacker Straße am 9. April 2015
Mit Ahmed Bektas

Spendenaufruf 2017

„Trommeln für Flüchtlingskinder“
Eine Initiative der Musikschule Bochum, der Gesellschaft der Freunde und Förderer der Musikschule Bochum e. V. (GFFM) und der Bezirksvertretung Südwest
Kooperationspartner: IFAK e.V.

Wir wollen den hier Angekommenen eine Möglichkeit des Miteinanders im gemeinsamen Musizieren bieten. Musik soll eine Brücke zu unserer Gesellschaft bauen, frei von den Barrieren der Sprache – ein musikalisches Willkommen und ein Weg, mitgebrachte und vorgefundene Kultur zu zeigen und sich begegnen zu lassen.

 Wir brauchen Ihre Spende, um musikalische Projekte zu finanzieren, Trommeln und andere Musikinstrumente zu kaufen.

Deshalb “trommeln” wir für das gemeinsame Musizieren.
Trommeln Sie mit! Spenden Sie mit

Marc Gräf, Bezirksbürgermeister Bochum-Südwest
Friederike Müller, Geschäftsführerin der IFAK e.V.
Manfred Grunenberg
, Leiter der Musikschule Bochum
Christian Flashar, Vorsitzender der Gesellschaft der Freunde und Förderer der Musikschule Bochum e.V. (GFFM)

Spendenkonto
der Gesellschaft der Freunde und Förderer der Musikschule Bochum e.V.
GFFM e.V.
Stichwort “Trommeln”
Kto.: 1 348 770
BLZ: BLZ 430 500 01, Sparkasse Bochum

IBAN DE06430500010001348770
BIC WELADED1BOC Sparkasse Bochum